karotten-marillen-bananen-kuchen

Karotten-Marillen-Bananenkuchen

Leider haben wir im Moment ein kleines Küchenproblem, dass sich gar nicht gut mit den sommerlichen Temperaturen verträgt: Unser Kühlschrank ist kaputt! 🙁 Daher leben wir, bis das neue Modell geliefert wird, mit einem sehr reduzierten Lebensmittelvorrat. D. h. alles was wir kaufen, sollte auch schnell wieder verbraucht werden. Da ich noch eine Packung Eier zuhause hatte und auch Obst, welches die nächsten Tage nicht mehr überstehen würde, entschied ich mich für einen Obstkuchen der besonderen Art. Ich bin nämlich ein Fan von besonders saftigen Küchlein. Daher hatte ich vor, nicht nur Obst zu verwenden, sondern auch eine Art Karottenkuchen zu machen. Karottenkuchen überzeugen mich einfach immer wieder mit ihrem saftigen Geschmack! 😉 So entstand kurzerhand ein Karotten-Marillen-Bananenkuchen. 

 

Zutaten für den Karotten-Marillen-Bananenkuchen:

  • 4 Karotten
  • 4-5 Marillen
  • eine Banane
  • 3 Eier
  • 200g Mehl
  • 125g Zucker
  • 100g geriebene Nüsse
  • ein Schuss Öl 
  • eine Prise Salz
  • ein Päckchen Vanillezucker
  • ein Päckchen Backpulver
  • Kakaopulver (nach Gusto)

 

Zubereitung Karotten-Marillen-Bananenkuchen:

Zuerst das Eiklar vom Dotter trennen und das Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen. Dann den Dotter mit Zucker und Vanillezucker verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Nun das Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Backpulver, dem Kakaopulver und den Nüssen vermischen. 

Im nächsten Schritt die Karotten schälen und fein reiben. Nun die Eier-Zuckermasse zum Mehlgemisch geben und alles gut miteinander verrühren. Die Banane zerdrücken und mit den Karotten unter die Masse mischen. Zu guter Letzt auch den Eischnee untermengen und nochmal alles vermischen. Den Backofen auf ca. 180 Grad Ober- & und Unterhitze vorheizen. 

Eine Kuchenform wählen (in meinem Fall war es eine Kastenform), mit Butter einfetten, mit Semmelbrösel bestreuen und den Teig einfüllen. 

Ca. 30 bis 40 Minuten backen und den Kuchen danach Zeit zum Abkühlen geben. Nachdem ihr die Köstlichkeit aus der Form befreit habt, einfach schmecken lassen!

1 thought on “Karotten-Marillen-Bananenkuchen

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.