Bananenbrot

Bananenbrot mit Schokolade

Die neue Ausgabe des firschgekocht-Magazins (März 2019) gefiel nicht nur mir, sondern auch mein Freund hatte das ein oder andere Rezept für sich entdeckt. 😉 Dabei trifft es sich ganz gut, dass ich gerne in der Küche herumexperimentiere und jemanden brauche, der die entstandenen Gerichte mit mir verkostet – auch jene, die nicht so ganz gelungen sind. 😉 Das Rezept, das ihm dabei sofort ins Auge gesprungen ist, war: Bananenbrot mit Schokosauce und Schoko-Crumble. Da ich das Chaos in der Küche ein bisschen eindämmen wollte, entschied ich mich für die Variante, wo sich die Schokolade zwar im Inneren des Bananenbrots wiederfand und ließ Schoko-Crumble und Sauce vorerst weg. 

 

Zutaten:

  • 150g Zartbitterkuvertüre
  • 300g Mehl (glattes Mehl)
  • 100g Haferflocken
  • 200g gemahlene Walnüsse
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Backpulver 
  • 60g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 250ml Buttermilch
  • 100g Zucker
  • 600g Bananen
  • eine Prise Salz

 

Zubereitung: Bananenbrot mit Schoko

Die Zartbitterkuvertüre in feine Stücken haken und in eine Schüssel geben. Das Mehl, die Nüsse, die Haferflocken, das Backpulver und Natron ebenfalls in die Schüssel befördern. Die Zutaten gut miteinander vermischen. Die Butter in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen und etwas abkühlen lassen. Nun die Eier, die Butter, den Zucker und auch die Buttermilch dazugeben. Alles gut mit einander vermischen, sodass eine geschmeidige Teigmasse entsteht.

Als nächstes die Hauptakteure ins Spiel bringen: die Bananen. Diese schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Die zerdrückten Bananen auch zu den anderen Zutaten geben und nochmal alles gut vermischen. Es sollte ein glatter, wohl duftender Teig entstanden sein. Wenn der Teig noch etwas zu fest oder zu flüssig erscheint, mit etwas Buttermilch oder Mehl nachhelfen. 

Das Backrohr einschalten und auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen. Im nächsten Schritt eine Kastenform holen und mit etwas Butter und Brösel einreiben, damit nichts in der Form haften bleibt. Nun den leckeren Teig gleichmäßig auf die Form aufteilen. Sobald die gewünschte Temperatur erreicht wurde, den Teig in das Rohr geben und für ca. 60 Minuten backen lassen. (Eines kann ich euch auf jeden Fall versprechen, während des Backens verbreitet sich ein wirklich leckerer Duft von frischgebackenen Kuchen und Bananen in der Wohnung.)

Wenn das Bananenbrot fertig gebacken ist, aus dem Rohr holen, leider noch etwas abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und einfach genießen! 🙂 Mahlzeit. 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.