Zitronenreis mit Lachs

Zitronenreis ist mein neuer Superstar in der frühlingshaften Frische-Küche. Wie er entstand, ist natürlich fraglich. Ist da einem unserer Vorfahren die Zitrone in den Reis gefallen? Oder gar der Reis in die Zitrone? Wir werden es wohl nie erfahren.* Fakt ist aber, dass Zitronenreis richtig gut schmeckt – sogar noch dann, wenn er kalt ist.

Dazu passt ganz wunderbar ein scharf angebratener Lachs – wunderbar saftig schmilzt er auf der Zunge, mit diesem Crunch der knusprigen Haut. Dazu frischer Rucolasalat. Und natürlich der lustige Zitronenreis als beste aller Sättigungsbeilagen. So kann der Frühling mit einem Zitronenreis mit Lachs garantiert starten.

*Oder doch, wenn wir zur Herkunft des Zitronenreis etwas im Internet stöbern:

Zitronenreis mit Kurkuma ist ein Gericht, das in der südindischen Küche sehr beliebt ist, insbesondere in den Regionen Tamil Nadu und Karnataka. Das Gericht ist auch unter dem Namen “Chitranna” bekannt und wird oft bei Festlichkeiten und speziellen Anlässen serviert.

Die Hauptzutaten des Zitronenreises sind, wie der Name schon sagt, Zitrone und Kurkuma. Kurkuma verleiht dem Reis seine charakteristische gelbe Farbe und hat entzündungshemmende Eigenschaften, während Zitrone dem Gericht eine frische, säuerliche Note gibt. Zusätzlich werden oft Senfkörner, grüne Chilis, Curryblätter und manchmal Nüsse oder Hülsenfrüchte wie Erdnüsse oder Cashewnüsse für zusätzliche Textur und Geschmack hinzugefügt.

Dieses einfache, aber aromatische Gericht spiegelt die Präferenz der südindischen Küche für Reisgerichte wider, die sowohl nahrhaft als auch leicht zuzubereiten sind. Es wird häufig als Beilage oder als Hauptgericht mit Pickles und Raita (eine gekühlte Joghurtbeilage) serviert.

Da wir nun genug über den Zitronenreis und seine Herkunft erfahren haben, legen wir gleich los!

Rezept Zitronenreis mit Lachs

5 from 1 vote

Zitronenreis mit Lachs

Portionen 2
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten

Für den Zitronenreis:

  • 1/2 Zitrone
  • eine Tasse Reis
  • zwei Tassen Wasser
  • eine Prise Salz
  • ein TL Kurkuma

Für den Lachs:

  • 2 Stk. Lachsfilets
  • eine Prise Salz & Pfeffer
  • etwas Rosmarin
  • etwas Zitronensaft

Für den Rucola-Salat:

  • mehrere handvoll Rucola
  • ein TL Honig
  • ein TL Senf
  • eine Prise Salz und Pfeffer
  • etwas Olivenöl (nach Bedarf)
  • etwas Zitronensaft (nach Bedarf)

Anleitungen

Zubereitung Zitronenreis:

  • Öl in den Topf geben, Reis kurz anbraten und mit Wasser aufgießen.
  • Kurkuma und Zitronensaft hinzugeben, auf mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist.

Zubereitung Lachs:

  • Lachs aus der Verpackung nehmen, mit Küchenpapier abtropfen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Öl in Bratpfanne geben und erhitzen, den Lachs scharf von beiden Seiten anbraten (ca. 6 min je Seite, abhängig von der Dicke des Lachsfilets). Achtung: kurz vor Ende den Rosmarin hinzufügen.
  • Den Herd ausschalten und Lachs mit Zitronensaft ablöschen.

Zubereitung Rucola-Salat:

  • Rucola waschen und beiseite stellen.
  • Für das Dressing Öl, Zitronensaft, Honig, Senf, Salz und Pfeffer in ein Gefäß geben und miteinander schön vermischen.

Zitronenreis mit Lachs und Rucola anrichten:

  • Wenn der Reis fluffig und der Lachs den gewünschten Gargrad erreicht hat, alles auf einem Teller anrichten.
  • Bei Bedarf noch mal mit Salz, Pfeffer, Rosmarin abschmecken und mit der Schale der unbehandelten Zitronen bestreuen.
  • Genießen 😉

Falls ihr noch nicht genug von Reisgerichten haben solltet, dann hier noch ein paar weitere spannende Rezepte:

Wok-Gericht mit Rindfleisch und frischem Gemüse

Vegetarisches Curry mit Kokosmilch

Vielen Dank auch an den Autor bei gutekueche.at für das Zitronenreis-Rezept!

Join the Conversation

  1. Alexander says:

    5 Sterne
    Hab’s nachgekocht, mit dem Zitronenreis schmeckt der Lachs wirklich super! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Close
Your custom text © Copyright 2024. All rights reserved.
Close