Gegrillte Champignons und Gemüse

Gegrilltes Champignon-Gemüse in Knoblauch-Kräuter-Öl

Ich hatte schon sehr lange Appetit auf leckere, gegrillte Champignons, die eingelegt in einer feinen Olivenöl-Mischung, ihr volles Aroma beim Garen im Ofen entfalten. Da ich meistens nicht für mich allein koche und es nicht nur Liebhaber von diversen Pilzen gibt, sind Champignons leider seltene Gäste in meiner Küche geworden. Umso mehr freut es mich, dass die Champignons im folgenden Gericht eine echte Hauptrolle spielen! Dieser Artikel soll euch das gegrillte Champignon-Gemüse nicht nur textlich näher bringen, sondern mit ein paar Fotos auch die Kochlust in euch wecken. 😉

Zutaten: Gegrilltes Champignon-Gemüse in Knoblauch-Kräuter-Öl (1 Person)

  • ein Päckchen Bio-Champignons
  • Mini-Tomaten (Menge je nach Bedarf)
  • eine gelbe Paprika
  • eine rote Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • etwas Olivenöl
  • Sauerrahm
  • Granatapfelessig
  • Salz & Pfeffer
  • Senf 
  • Zitronensaft
  • Kräuter (Schnittlauch, Basilikum, usw.)
  • Schwarzbrotscheiben

 

Zubereitung: Gegrilltes Champignon-Gemüse in Knoblauch-Kräuter-Öl

Zuerst die Champignons reinigen und in eine Schüssel geben. Die Tomaten, die in Streifen geschnittene gelbe Paprika und die zerkleinerte Zwiebel hinzugeben. Danach die gehackte Knoblauchzehe darüberstreuen und mit Olivenöl beträufeln. Im nächsten Schritt noch die verschiedenen Kräuter hinzugeben. Alle Zutaten gut miteinander vermischen und ca. eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. 

Währenddessen den Dip für das gegrillte Gemüse und das Grillbrot zubereiten. Hierzu einen halben Becher Sauerrahm mit etwas Olivenöl, Granatapfelessig, ein wenig Senf, einem Spritzer frischen Zitronensaft, sowie Salz & Pfeffer vermischen. Auch den Dip in den Kühlschrank stellen.

Wenn genug Zeit vergangen ist, das Gemüse in eine Ofenform und in das vorgeheizte Backrohr geben (Heißluft 150°C). Während die Champignons und das leckere Gemüse vor sich hin schmoren, auch die Schwarzbrotscheiben in den Plattengrill geben. Nach ca. 15 min. das Rohr öffnen und noch etwas Salz und Pfeffer über das Gemüse streuen. 

Nachdem alle Zutaten die gewünschte Bräune erreicht haben und sich der leckere Duft des gebratenen Gemüses in der ganzen Küche verbreitet hat, ist das Essen fertig! An dieser Stelle bleibt mir nichts anderes mehr übrig als “Mahlzeit” zu sagen! 🙂

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.