vegane-wraps

Vegane & asiatische Gemüse-Soja-Wraps

Es war wieder einmal an der Zeit etwas ganz Neues zu versuchen. In Anbetracht der derzeit vorherrschenden Temperaturen, die den Frühling zum Hochsommer machen, musste es etwas leichtes sein. Daneben beeinflusste mich auch der Gedanke an den leckeren Geschmack von frischen sowie knackigen Sommerrollen. Mit dieser Vorstellung im Kopf fand ich bald das passende Rezept für meinen Gusto: An diesem Tag musste ich mich an veganen Gemüse-Soja-Wraps  mit asiatischem Flair probieren. 😉

Zutaten, die in den sommerlichen Wraps Platz fanden (für 2 Personen):

  • 4-5 Karotten
  • 1/2 Kohlrabi
  • 1/2 Feldgurke
  • Leinsamen (eine Handvoll)
  • 8 Salatblätter (die als Wraps verwendet werden können)
  • Saft einer halben Limette
  • etwas frisch geriebenen Ingwer (Menge nach Bedarf)
  • Sojasauce
  • Sesamöl
  • Olivenöl
  • Gemüsebrühe (ca. 300 ml)
  • 100g Vegativa Sojaschnetzel
  • eine Knoblauchzehe

 

Zubereitung:

Zuerst die Gemüsebrühe zubereiten und darin die Sojaschnitzel einweichen. Diese solange in der Brühe einweichen lassen, bis sie die gewünschte Konsistenz aufweisen. Danach abgießen und noch etwas ausdrücken.

Bevor es an die weitere Zubereitung der Sojaschnetzel geht, noch das Gemüse (Kohlrabi, Gurke, Karotten) waschen, schälen und in längliche Streifen schneiden. Auch den Salat waschen und die Blätter zum Trocknen auflegen.

Nun den Knoblauch fein haken und etwas Sesamöl in einen Topf geben. Nachdem der Knoblauch im Topf ein bisschen angebraten wurd, noch die Sojaschnetzel hinzugeben und mit einem Schuss Wasser & Sojasauce ablöschen. An dieser Stelle darf auch der frische Ingwer nicht zu kurz kommen. Daher diesen rasch fein haken und zu den restlichen leckeren Zutaten in den Topf geben. 

Während die Schnetzel köcheln, die Sauce zubereiten, die den Salat-Wraps noch den letzten Frische-Kick gibt. Daher 3-4 Esslöffel Olivenöl, mit einem Schuss Sojasauce, dem Saft einer halben Limette und Wasser (Menge nach Bedarf für den gewünschten Geschmack) vermischen.

Im nächsten Schritt das Gemüse auf den Salatblättern platzieren und die Sojaschnetzel darüber geben. Zu letzt noch die Sauce übergießen und Leinsamen auf die fertige Kreation streuen. 

Es ist angerichtet… MAHLZEIT! 🙂

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.